Choisis un pays pour voir le contenu correspondant à ta localisation :

Commis à la paie

73.009 - 96.276 CHF

Tous les salaires affichés sont basés sur un emploi à plein temps et sur le paiement de 13 mois de salaire. Les salaires affichés sont des salaires bruts (avant les prélèvements sociaux).

Fourchette des salaires moyens en Suisse

Combien gagnent les concurrents à qualifications comparables et pourquoi ? Combien pourrais-tu gagner par mois ? Débloque des statistiques salariales détaillées sur ton domaine professionnel.

🎉 4 Offres d'emploi en tant que Commis à la paie

Comparaison de ton salaire

Donnez plus de détails pour obtenir un calcul précis de votre salaire. Ne manquez pas l'occasion de découvrir ce que vous valez vraiment!

C'est le salaire le plus élevé en tant que Commis à la paie

En général Secteur Lieu de travail Sexe

Débloquer les statistiques de salaires détaillées

Aidez-nous à rendre l'écart de rémunération plus transparent et plus équitable sur le long terme. Pour cela, nous avons seulement besoin de chiffres clés concernant votre emploi actuel. Ne vous en faites pas : vos données seront cryptées et traitées de manière anonyme.

Comparer avec les concurrents
4 nouveaux emplois

Suggestions d'emploi en tant que fonction Commis à la paie

Notre Jobletter vous tiendra au courant par e-mail: Recevez les offres d'emploi actuelles et obtenez l'emploi de vos rêves !

Cliquez ici pour vous abonner à la Jobletter hebdomadaire

Article actuel sur le thème des salaires

Gagnant du SWISS HR AWARD 2021

L'équité salariale pour votre entreprise

  • Vérifier l'équité du marché pour leurs salaires
  • Payez-vous un salaire égal dans tous les départements ?

Mettre en œuvre la loi sur l'égalité des sexes

  • Effectuer une analyse de l'égalité des salaires
  • Trouver un auditeur pour l'audit
Lohncheck Pro à partir de 108 CHF/an

Salaire moyen Commis à la paie

Lohnbuchhalter: Aufgaben, Ausbildung und Weiterbildung

Der Lohnbuchhalter ist ein wichtiger Bestandteil des Finanzteams eines Unternehmens. Er ist dafür verantwortlich, die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter zu berechnen und auszuzahlen. Darüber hinaus übernimmt er auch die Lohnabrechnung und die Sozialversicherungsbeiträge.

Aufgaben des Lohnbuchhalters

Die Aufgaben des Lohnbuchhalters sind vielfältig und komplex. Er ist unter anderem für folgende Tätigkeiten verantwortlich:

  • Berechnung der Löhne und Gehälter
  • Auszahlung der Löhne und Gehälter
  • Lohnabrechnung
  • Sozialversicherungsbeiträge
  • Lohnsteuer
  • Meldung an die Sozialversicherungen
  • Erstellung von Lohnausweisen
  • Bearbeitung von Lohnänderungen
  • Kontrolle der Lohnabrechnungen
  • Erstellung von Lohnsummen
  • Erstellung von Lohnstatistiken
  • Beratung von Mitarbeitern in Lohnfragen

Ausbildung und Weiterbildung

Um Lohnbuchhalter zu werden, ist eine kaufmännische Ausbildung erforderlich. Darüber hinaus gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich speziell an Lohnbuchhalter richten.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Lohnbuchhalter dauert in der Regel drei Jahre. Sie kann an einer Berufsschule oder an einer privaten Bildungseinrichtung absolviert werden. Während der Ausbildung lernen die angehenden Lohnbuchhalter alles, was sie für ihre spätere Tätigkeit benötigen. Dazu gehören unter anderem die Grundlagen der Buchhaltung, die Lohnabrechnung und die Sozialversicherungsbeiträge.

Weiterbildung

Es gibt verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich speziell an Lohnbuchhalter richten. Diese Weiterbildungen können dazu beitragen, die Kenntnisse und Fähigkeiten der Lohnbuchhalter zu erweitern und zu vertiefen.

Einige Beispiele für Weiterbildungsmöglichkeiten für Lohnbuchhalter sind:

  • Zertifizierter Lohnbuchhalter (ZLB)
  • Diplomierter Lohnbuchhalter (Dlb)
  • Master of Business Administration (MBA) mit Schwerpunkt Lohnbuchhaltung
  • Online-Kurse zu Lohnbuchhaltungsthemen

Universitäten, Schulen und Online-Kurse für Lohnbuchhalter

Es gibt verschiedene Universitäten, Schulen und Online-Kurse, die passende Weiterbildungen für Lohnbuchhalter anbieten.

Universitäten

Einige Beispiele für Universitäten, die Weiterbildungen für Lohnbuchhalter anbieten, sind:

  • Universität Zürich
  • Universität Bern
  • Universität St. Gallen
  • ETH Zürich

Schulen

Einige Beispiele für Schulen, die Weiterbildungen für Lohnbuchhalter anbieten, sind:

  • Berufsschule Zürich
  • Berufsschule Bern
  • Berufsschule St. Gallen
  • Höhere Fachschule für Wirtschaft Zürich

Online-Kurse

Es gibt auch verschiedene Online-Kurse, die sich speziell an Lohnbuchhalter richten. Diese Kurse können eine gute Möglichkeit sein, um die Kenntnisse und Fähigkeiten in der Lohnbuchhaltung zu erweitern und zu vertiefen.

Einige Beispiele für Online-Kurse für Lohnbuchhalter sind:

  • Lohnbuchhaltungskurs der IHK
  • Lohnbuchhaltungskurs der HWK
  • Lohnbuchhaltungskurs der SGD
  • Lohnbuchhaltungskurs der ILS

Regionale Unterschiede und Branchenunterschiede

Die Löhne von Lohnbuchhaltern können je nach Region und Branche unterschiedlich sein. In der Regel verdienen Lohnbuchhalter in größeren Städten mehr als in kleineren Städten. Darüber hinaus verdienen Lohnbuchhalter in Branchen mit hohen Löhnen, wie z.B. der Finanzbranche, mehr als in Branchen mit niedrigeren Löhnen, wie z.B. dem Einzelhandel.

Firmen in der Schweiz, die Lohnbuchhalter beschäftigen

Es gibt viele Firmen in der Schweiz, die Lohnbuchhalter beschäftigen. Einige Beispiele für Firmen, die Lohnbuchhalter beschäftigen, sind:

  • UBS
  • Credit Suisse
  • Zurich Insurance Group
  • Nestlé
  • Roche
  • Novartis

Fazit

Der Lohnbuchhalter ist ein wichtiger Bestandteil des Finanzteams eines Unternehmens. Er ist dafür verantwortlich, die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter zu berechnen und auszuzahlen. Darüber hinaus übernimmt er auch die Lohnabrechnung und die Sozialversicherungsbeiträge.

Um Lohnbuchhalter zu werden, ist eine kaufmännische Ausbildung erforderlich. Darüber hinaus gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich speziell an Lohnbuchhalter richten. Diese Weiterbildungen können dazu beitragen, die Kenntnisse und Fähigkeiten der Lohnbuchhalter zu erweitern und zu vertiefen.

Die Löhne von Lohnbuchhaltern können je nach Region und Branche unterschiedlich sein. In der Regel verdienen Lohnbuchhalter in größeren Städten mehr als in kleineren Städten. Darüber hinaus verdienen Lohnbuchhalter in Branchen mit hohen Löhnen, wie z.B. der Finanzbranche, mehr als in Branchen mit niedrigeren Löhnen, wie z.B. dem Einzelhandel.

Es gibt viele Firmen in der Schweiz, die Lohnbuchhalter beschäftigen. Einige Beispiele für Firmen, die Lohnbuchhalter beschäftigen, sind UBS, Credit Suisse, Zurich Insurance Group, Nestlé, Roche und Novartis.

Foire aux Questions sur le salaire et la rémunération