Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Der Logistiker Lohn: So hoch darf die Bezahlung ausfallen

Autor: Tobias Egli / am

Der Logistiker Lohn ist ein wichtiges Kriterium für eine Karriere in dieser Branche. Wer das angemessene Gehalt kennt, kann leichter verhandeln.

Logistiker Lohn: Was ist ein angemessenes Gehalt für diesen Beruf?

system

Die Logistikbranche steht häufig im Ruf, einen eher moderaten Logistiker Lohn zu zahlen. Regelmässig sind Logistiker unter den bestbezahlten Jobs eher im Mittelfeld zu finden. Trotzdem haben gerade junge Leute viel Spass an der vielseitigen Tätigkeit, bei der immer wieder neue Herausforderungen warten. Um die eigenen Möglichkeiten auszuloten, lohnt sich ein Vergleich mit der Konkurrenz.

Welche Rolle spielen Logistiker in der Schweiz?

Der Logistikmarkt ist in der Schweiz durch ein moderates, aber kontinuierliches Wachstum gekennzeichnet. Im Jahr 2019 nahm das Volumen um 1.8 Prozent im Vergleich zu 2018 zu. Es lag bei etwa 41 Milliarden Franken. Selbst in den beiden Jahren der Corona-Krise 2020 und 2021 ging das Wachstum nur leicht zurück.

Gemessen am Bruttoinlandsprodukt betrug das Volumen des Logistikmarkts im Jahr 2019 rund 5.9 Prozent. Verständlich wird diese Entwicklung, wenn man sich vor Augen führt, wo Logistiker zum Einsatz kommen. Sie sind verantwortlich für die gesamte Lieferkette von Produkten. Sie kümmern sich um den Einkauf und die Beschaffung, die Verarbeitung und die Weiterverarbeitung. Zudem regeln sie die Verteilung und den Verkauf.

Logistiker kontrollieren die Abläufe entlang der Wertschöpfungskette. Sie wählen Zulieferer oder Lieferanten aus und betreuen sie. Ausserdem kümmern sie sich um einen pünktlichen und effizienten Transport der Waren. Darüber hinaus übernehmen sie die Kontrolle der Kosten und verbessern das gesamte Verpackungssystem. Immer wichtiger wird zudem die Entsorgung der Materialien, die nachhaltig und trotzdem kostengünstig sein sollte.

Damit bietet sich für einen Logistiker ein sehr vielseitiges Einsatzgebiet. Manche Logistiker arbeiten im Gross- oder im Einzelhandel. Andere finden in einer Spedition oder bei einem Frachtführer eine spannende Aufgabe. Unter Umständen sind Logistiker auch in der Materialbeschaffung oder in der Entsorgung tätig. Gerade hier dürften sich in Zukunft noch enorme Perspektiven mit einem hohen Potenzial für Entwicklungen ergeben.

Die Vielfalt der Beschäftigungsmöglichkeiten hat auch Einfluss auf die Höhe des Logistiker Lohns. Sie hängt von einigen Faktoren ab, die der Arbeitnehmer selbst bestimmen kann. Bei der Auswahl des Bildungswegs und des Arbeitgebers lohnt es sich, sorgfältig vorzugehen. Schon die Ausbildung beeinflusst die späteren Perspektiven enorm. Wer die Faktoren kennt, kann seinen Logistik-Beruf ganz nach den persönlichen Vorlieben wählen.

Welche Faktoren bestimmen den Logistiker Lohn?

Für die Höhe des Logistiker Lohns sind vor allem die folgenden Kriterien entscheidend:

  • Ausbildung
  • Berufserfahrung
  • Unternehmensgrösse

Logistiker wird man entweder durch eine Ausbildung oder ein Studium. Auch die Kombination von Ausbildung und Studium ist eine sinnvolle und vielversprechende Option. Die Ausbildung zum Logistiker ist praktisch orientiert und findet meist in einem Lehrbetrieb statt. Ergänzt wird sie durch einen schulischen Teil, in dessen Rahmen die Theorie vermittelt wird.

Im Studium lernt man eher die theoretischen und wissenschaftlichen Hintergründe. Die praktische Anwendung im Betrieb wird dann eher bei einem Praktikum geübt. Das Praktikum kann mehrere Wochen oder sogar Monate dauern. Je mehr praktische Erfahrung ein Student hat, desto besser lässt sich ein angemessener Logistiker Lohn begründen.

Ein Logistiker mit Ausbildung verdient in der Regel schon früher Geld als ein Student. Das liegt daran, dass Studenten beim Berufseinstieg älter sind als Auszubildende. Allerdings ist das Einstiegsgehalt für Studenten häufig höher. Auch die Perspektiven für den beruflichen Aufstieg sind für Universitätsabsolventen besser. Es gibt die Tendenz, dass Studierende bessere Aussichten auf einen hohen Logistiker Lohn haben als Auszubildende.

Die Berufserfahrung ist ein weiteres Kriterium, das die Höhe des Logistiker Lohns beeinflussen kann. Tendenziell verdienen ältere Arbeitnehmer aufgrund ihrer längeren Erfahrung ein höheres Gehalt. Deshalb gelten vor allem langjährige Mitarbeiter als teuer.

Die Grösse eines Unternehmens ist ein weiterer Faktor mit Bedeutung für die Höhe des Gehalts. In einem kleinen Betrieb zahlt man meist niedrigere Löhne als in einer grossen Firma mit einem entsprechenden Umsatz und Gewinn. Ausserdem sind die Perspektiven für berufliche Entwicklungen in internationalen Firmen besser und damit steigen auch die Aussichten auf Einkommenssprünge.

Gerade junge Mitarbeiter sollten sich ihren zukünftigen Arbeitgeber deshalb sehr genau ansehen. Wer auf der Karriereleiter noch einige Stufen nach oben gehen will, muss sich meistens für ein internationales Unternehmen entscheiden.

Wie hoch ist der Logistiker Lohn?

Häufig hört man, dass die Lohnquote in der Schweiz kontinuierlich fällt. Die Lohnquote ist definiert als der Anteil der Löhne und Gehälter am gesamten Volkseinkommen. In den vergangenen Jahren ist sie im Vergleich zu den Kapitaleinkommen Schritt für Schritt zurückgegangen. Das bedeutet letztlich, dass die Arbeitgeber mit ihrem Kapital mehr verdienen als die Arbeitnehmer.

Ob diese Aussage wissenschaftlich haltbar ist, lässt sich nur schwer überprüfen. Für einen angehenden Logistiker ist es aber trotzdem wichtig, die potenzielle Entwicklung des Logistiker Lohns zu kennen. Ein Lohncheck bietet einen guten Anhaltspunkt, von dem sich die mögliche Entwicklung des Einkommens ableiten lässt. Auf Basis unserer Datensätze lässt sich ein Lohncheck leicht durchführen.

Logistiker verdienen in der Schweiz im Durchschnitt zwischen 54'270 und 71'076 Franken im Jahr. Pro Monat entspricht das einem durchschnittlichen Logistiker Lohn von 4714 Franken. Die Hälfte der Befragten gab ein Einkommen zwischen 4175 und 5467 Franken an.

Besonders wichtig ist ein Lohncheck, wenn die Gehaltsgespräche anstehen. Sie werden in den meisten Unternehmen einmal im Jahr durchgeführt. Es ist üblich, dann die Leistung des Arbeitnehmers zu besprechen, Ziele zu vereinbaren und über eine Gehaltserhöhung zu reden. Ein Arbeitnehmer ist gut beraten, sich auf dieses Gespräch optimal vorzubereiten.

Die Angaben aus unserem Lohncheck können dabei helfen. Wer zum Beispiel feststellt, dass das eigene Gehalt Luft für Entwicklungen hat, sollte dies im Gespräch anbringen. Wichtig ist dabei, auf vergleichbare Qualifikationen zu achten. Ein Vergleich ist also nur dann wirklich aussagekräftig, wenn man den Logistiker Lohn von zwei Mitarbeitern mit gleicher Ausbildung prüft.

Wer bei einem Lohncheck feststellt, dass er schon sehr gut verdient, geht hingegen mit mehr Selbstvertrauen ins Gespräch. Zwar sind die Aussichten auf eine Lohnerhöhung dann eher überschaubar. Trotzdem weiss man in solchen Fällen, dass man im Vergleich ein sehr gutes Gehalt bezieht.

Welche Vorteile haben Unternehmen von einem guten Logistiker Lohn?

Ein angemessener Logistiker Lohn ist für jedes Unternehmen ein wichtiges Instrument, um gute Mitarbeiter langfristig zu binden. Er ist ausserdem von enormer Bedeutung, wenn man als Arbeitgeber für junge Leute attraktiv bleiben will.

Ein modernes Unternehmen muss sich heute in den sozialen Netzwerken präsentieren, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Bewerbern zu wecken. Ein hoher Lohn wird dabei zu einem ausschlaggebenden Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen eine Firma. Ob ein Unternehmen hier punkten kann, wird unter anderem an den Reaktionen der Leser in den sozialen Medien deutlich.

Gerne wird in diesem Zusammenhang der Begriff der Aufmerksamkeitsökonomie verwendet. Die Anzahl der Likes und Posts ist ein erster Indikator für die Aufmerksamkeit, die man in den Netzwerken erweckt. Sie beruht natürlich nicht nur auf einem angemessenen Lohn, sondern auf der übergreifenden virtuellen Präsentation.

Auch für Arbeitgeber bietet unser Lohncheck wichtige Anhaltspunkte dazu, wie gut man sich im Vergleich zur Konkurrenz behauptet. Um die besten Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig zu halten, ist eine regelmässige Lohnanalyse sehr zu empfehlen. Weitere wichtige Informationen dazu geben wir gerne nach Kontaktaufnahme.

Aktuelle Jobangebote in der Schweiz

Dein Traumjob ist noch nicht dabei? Du kannst die Suche ganz einfach verfeinern, indem du hier den gewünschten Jobtitel eingibst:

Keine offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich gefunden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten