Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Aktuelle Jobs

Steuerlohn

Autor: Tobias Egli / am

Steuerlohn: So erfolgt die Versteuerung des Einkommens in der Schweiz. Wissenswertes über das Steuersystem der Schweiz kompakt zusammengefasst.

Das Einkommenssteuersystem in der Schweiz fusst auf der Besteuerung des gesamten jährlichen Einkommens. Die Grundlage bildet das Bruttoeinkommen ohne Abzüge. So wird das steuerbare Einkommen berechnet. Auf Basis dieses Einkommens wird dann der Steuerlohn berechnet.

Wie wird das Gehalt in der Schweiz versteuert?

Für die Versteuerung des Einkommens ist jeder Bürger selbst verantwortlich. Somit wird auch keine Steuer auf der monatlichen Lohnabrechnung ausgewiesen und vom Arbeitgeber einbehalten.

Eine Ausnahme bilden Grenzgänger, die in der Schweiz arbeiten und maximal 120’000 Franken im Jahr verdienen. Bei ihnen fällt eine Quellensteuer in Höhe von 4.5 Prozent an. Sie wird direkt vom Schweizer Arbeitgeber einbehalten und an die Steuerverwaltung abgeführt. Der Steuerpflichtige erhält sie bei seiner Einkommensteuererklärung im Ausland angerechnet.

Die Schweiz hat ein System mit progressivem Steuertarif. Somit hebt sich der Steuersatz mit steigendem Einkommen. Ehepaare erhalten bei der Besteuerung eine Vergünstigung durch Vollsplittingtarife sowie Abzüge für Verheiratete.

Nach Ablauf des Kalenderjahres geben Schweizer Bürger eine Steuererklärung über ihr Einkommen ab. Basierend darauf wird der Steuerlohn berechnet. Die geschuldete Einkommensteuer wird dann in der Regel in mehreren Raten über das folgende Jahr gezahlt.

Welche Arten von Steuerlohn gibt es in der Schweiz?

In der Schweiz gibt es drei Steuern, die auf das Einkommen natürlicher Personen erhoben werden. Dabei handelt es sich um die folgenden:

  • Bundessteuer
  • Kantons steuer
  • Gemeindesteuer

Was beeinflusst den Steuerlohn?

Da die Kantons- und Gemeindesteuern unterschiedlich hoch sind, beeinflusst der genaue Wohnort in der Schweiz die Höhe des Steuerlohns. Dies sind einige Beispiele für Einkommenssteuersätze in den Kantonen im Jahr 2022:

  • Genf: 44.75 Prozent
  • Zürich: 39.63 Prozent
  • Luzern: 30.60 Prozent
  • Uri: 25.35 Prozent
  • Zug: 22.22 Prozent

Mit dem Steuerrechner der Eidgenössischen Steuerverwaltung lässt sich die eigene Steuerhöhe kalkulieren. Der Rechner berücksichtigt auch die jeweiligen Kantons- und Gemeindesteuern mit ihren unterschiedlichen Sätzen.

Aktuelle Jobangebote in der Schweiz

Dein Traumjob ist noch nicht dabei? Du kannst die Suche ganz einfach verfeinern, indem du hier den gewünschten Jobtitel eingibst:

Keine offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich gefunden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten