Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Aktuelle Jobs

Automatiker Lohn: Was zeichnet einen guten Automatiker aus?

Autor: Tobias Egli / am

Wer einen hohen Automatiker Lohn beziehen will, muss hervorragend qualifiziert sein. Experten haben beste Chancen auf ein gutes Gehalt.

Automatiker sind in der Schweiz sehr gesuchte Fachleute. Sie sind gefragt, wenn es um die Entwicklung, den Bau und den Betrieb von automatischen Maschinen geht. Mit der nötigen Routine haben diese Spezialisten beste Chancen auf einen hohen Automatiker Lohn. Einen guten Experten erkennt man an seiner Ausbildung, aber auch an seiner Erfahrung.

Wie wird man Automatiker?

Thinking of the solution

Automatiker haben in der Regel eine duale Ausbildung absolviert. Dabei arbeitet man in einem Betrieb und lernt dort die Praxis. Ergänzt wird sie durch die Theorie, die in der Berufsschule vermittelt wird. Die Kombination aus dem theoretischen und dem praktischen Teil stellt sicher, dass der Auszubildende eine sehr umfangreiche Qualifikation erhält.

Die Ausbildung zum Automatiker dauert meistens vier Jahre. Bevor mit der Lehre begonnen wird, sollte unbedingt ein Schulabschluss vorhanden sein. Wünschenswert ist ein Sekundarabschluss oder die abgeschlossene Volksschule.

Um einen Ausbildungsplatz als Automatiker zu bekommen, sollte man gute Kenntnisse in Mathematik und Physik mitbringen. Auch Freude am Experimentieren und an der Entwicklung von technischen Lösungen ist von Vorteil. Schliesslich geht es später im Berufsleben immer darum, automatisierte Lösungen zu entwickeln und zu verbessern.

Einen guten Automatiker erkennt man nicht nur an der abgeschlossenen Ausbildung und an guten Noten in der Berufsschule. Sehr tiefe theoretische Kenntnisse rund um Technik und Elektrotechnik sollten unbedingt vorhanden sein. Auch ein umfassendes technisches Verständnis ist gefragt. Das allein reicht aber noch nicht aus, um wirklich gut in einem Beruf zu sein.

Die nötige praktische Kompetenz und eine gewisse Erfahrung sind ebenso unbedingt erforderlich. Nach der Ausbildung wird ein junger Automatiker einige Zeit im ausbildenden Betrieb arbeiten. Vielleicht verlässt er diesen Betrieb aber auch gleich nach der Ausbildung und sucht sich einen neuen Arbeitgeber. Ein wichtiges Merkmal für eine gute Fachkraft ist auf jeden Fall seine vielfältige Erfahrung.

Idealerweise verfügt ein herausragender Automatiker über ein breites und tiefes Wissen. Er sollte dazu in mehreren Branchen und Unternehmen gearbeitet haben. Wichtig ist es auch, dass er den gesamten Prozess seiner Arbeit kennt. Er sollte also technische Lösungen entwickeln und umsetzen können. Je vielseitiger seine Kenntnisse sind, desto besser sind seine Chancen auf einen guten Automatiker Lohn.

Welchen Einfluss hat die Qualifikation auf den Automatiker Lohn?

Qualifikation auf den Automatiker Lohn

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung und einem guten Zeugnis haben Automatiker die besten Chancen auf einen guten Lohn. Auch Berufseinsteiger verdienen gut und im Lauf der Jahre sind Lohnerhöhungen mit zunehmender Erfahrung möglich. Wer sich noch weiter qualifizieren will, hat dazu verschiedene Optionen. Sie können sich positiv auf den Verdienst auswirken.

Ein typischer Karriereschritt ist die Übernahme einer Führungsfunktion. Darunter fallen zum Beispiel die Tätigkeit als:

  • Werkstattleiter
  • Techniker
  • Maschineningenieur
  • Projektleiter

Unter Umständen ist für diesen Karriereschritt ein zusätzliches Studium nötig. Wer als Maschineningenieur arbeiten will, braucht dazu meist eine abgeschlossene akademische Ausbildung. Auch für den Job eines Projektleiters werden häufig Automatiker mit Studium gesucht.

Die Zugangsvoraussetzungen für ein Studium können je nach Bildungsträger unterschiedlich sein. Ein höherer Schulabschluss ist häufig erforderlich, in einigen Einrichtungen ist auch eine abgeschlossene Ausbildung mit Berufserfahrung anerkannt. Wenn du dich als Automatiker für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter interessierst, solltest du dich über die Varianten informieren.

Dabei spielen die bisherigen beruflichen Erfahrungen eine Rolle, aber auch die gewünschten Perspektiven. In der Regel hat ein Automatiker mit einem abgeschlossenen Studium die besten Chancen auf einen gehobenen Automatiker Lohn. Die Übernahme einer Führungsaufgabe ist ebenso häufig die Voraussetzung für eine angemessene Lohnanhebung.

Je besser man also qualifiziert ist, desto eher steigt der Lohn. Zweitrangig ist dabei meist, ob man sich sofort für ein Studium entscheidet oder auf dem zweiten Bildungsweg studiert. Wichtig ist vielmehr, dass ein Studium vorliegt, denn nur damit ist ein hoher Automatiker Lohn einzufordern.

Wie hoch ist der Automatiker Lohn?

Automatiker Lohn

Ein Automatiker verdient in der Schweiz im Durchschnitt, 5200 Franken im Monat. Die mittlere Lohnspanne liegt bei 58'829 bis 75'595 Franken. Tendenziell verdienen ältere Automatiker etwas mehr. Das liegt daran, dass sie mehr Erfahrung vorweisen als ein Berufseinsteiger und mehr Routine haben.

Ein höherer Automatiker Lohn ist in der Regel mit einer Weiterbildung möglich. Besonders durch die Übernahme von Führungsfunktionen lässt sich die Gehaltsspanne deutlich ausweiten.

Eine untergeordnete Rolle spielt die Branche, in der ein Automatiker arbeitet. Ein Wechsel in ein grosses Unternehmen kann sinnvoll sein, wenn man mehr verdienen will. Wer einen höheren Automatiker Lohn beziehen will, kann eine Kündigung in seiner bisherigen Firma in Erwägung ziehen. Dies ist allerdings erst eine vernünftige Option, wenn eine neue Stelle mit einem höheren Verdienst gesichert ist.

Was muss der Arbeitgeber zum Automatiker Lohn wissen?

Für den Arbeitgeber stellt jede Lohnzahlung eine betriebliche Ausgabe dar. Er hat deshalb ein gewisses Interesse daran, seinen Arbeitnehmern nicht zu viel zu bezahlen. Allerdings ist ein angemessener Automatiker Lohn auch ein sehr gutes Argument bei der Suche nach neuen Arbeitskräften. Der häufig zitierte Fachkräftemangel ist auch unter Automatikern zu spüren.

Ein Unternehmen muss deshalb eine Balance finden zwischen attraktiven Löhnen und akzeptablen Ausgaben. Hinzu kommt, dass gut qualifizierte Arbeitskräfte mit einer Ausbildung und einem eventuellen Studienabschluss ein hohes Einkommen erwarten. Bei der Verhandlung der Löhne muss der Arbeitgeber dies beachten.

Nicht zu unterschätzen ist für den Arbeitgeber auch die Lohngleichheit. In der Schweiz sind Unternehmen verpflichtet, in regelmässigen Abständen eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Sie soll belegen, dass in allen Abteilungen ein faires Gehalt bezahlt wird. Ausserdem dürfen Frauen bei gleicher Qualifikation nicht weniger verdienen als Männer.

Mit Lohncheck Pro haben Unternehmer die Möglichkeit, ihre Löhne und Gehälter zu vergleichen und zu analysieren. Gerade die Lohngleichheit steht hier im Zentrum. Das Tool ist intuitiv zu bedienen und deshalb ideal, um den gesetzlichen Vorgaben zu transparenten Löhnen nachzukommen. Es bietet zudem die Chance, einen fairen und vergleichbaren Automatiker Lohn zu verhandeln und zu bezahlen.

Wer als Arbeitgeber attraktiv sein will und gute Fachkräfte akquirieren und halten möchte, muss einen angemessenen Automatiker Lohn zahlen. Das gelingt mithilfe einer regelmässigen Analyse, die die gewünschte Transparenz und Sicherheit für alle Beteiligten schafft. Ganz nebenbei bietet eine gelegentliche Lohngleichheitsanalyse für Unternehmen eine weitere Möglichkeit.

Ein fairer und transparenter Automatiker Lohn sorgt nämlich dafür, dass sich gute Fachkräfte an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Vergleichbare Löhne bei ähnlicher Qualifikation sind so etwas wie der Garant für einen stabilen Betriebsfrieden. Ihm kommt im betrieblichen Alltag eine enorme Bedeutung zu.

Ein Beitrag zur Arbeitgeberattraktivität

Gute Mitarbeiter möchte jeder Arbeitgeber bei sich halten. Wer einen routinierten Automatiker beschäftigt, wird alles tun, um seine Kündigung zu vermeiden. Ein guter Automatiker Lohn trägt sehr dazu bei. Vor allem erfahrene Fachkräfte haben die Chance, einen anderen Arbeitsplatz zu finden. Ein höheres Einkommen ist ein häufiger Grund für einen Wechsel.

Deshalb legt man als Arbeitgeber mit einem angemessenen Automatiker Lohn die Basis, um erfahrene Fachkräfte an den Betrieb zu binden. Weitere Tipps rund um Lohngleichheit und Lohntransparenz findest du auf unserer Webseite. Zudem sind wir für Fragen erreichbar.

Aktuelle Jobangebote in der Schweiz

Dein Traumjob ist noch nicht dabei? Du kannst die Suche ganz einfach verfeinern, indem du hier den gewünschten Jobtitel eingibst:

Keine offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich gefunden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten