Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Kieferorthopäde

99.658 - 188.500 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 11 Jobangebote als Kieferorthopäde

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Kieferorthopäde

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Kieferorthopäde

Der Kieferorthopäde – Ein Beruf mit Zukunft

Der Kieferorthopäde ist ein Zahnarzt, der sich auf die Diagnose, Vorbeugung und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen spezialisiert hat. Er arbeitet eng mit anderen Zahnärzten, Kieferchirurgen und Logopäden zusammen, um die bestmögliche Behandlung für seine Patienten zu gewährleisten.

Aufgaben und Tätigkeiten eines Kieferorthopäden

Die Aufgaben und Tätigkeiten eines Kieferorthopäden umfassen unter anderem:

  • Die Diagnose und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen
  • Die Anfertigung von Zahnspangen und anderen kieferorthopädischen Geräten
  • Die Überwachung des Behandlungsverlaufs
  • Die Beratung von Patienten über kieferorthopädische Behandlungen
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Zahnärzten, Kieferchirurgen und Logopäden

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten für Kieferorthopäden

Um Kieferorthopäde zu werden, muss man zunächst ein Zahnmedizinstudium absolvieren. Nach dem Studium kann man sich dann in Kieferorthopädie weiterbilden. Die Weiterbildung zum Kieferorthopäden dauert in der Regel drei Jahre und umfasst sowohl theoretische als auch praktische Ausbildungsinhalte.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zum Kieferorthopäden weiterzubilden. Man kann entweder eine Weiterbildung an einer Universität oder an einer privaten Weiterbildungseinrichtung absolvieren.

Universitäten, die Weiterbildungen in Kieferorthopädie anbieten:

  • Universität Zürich
  • Universität Bern
  • Universität Basel
  • Universität Genf
  • Universität Lausanne

Private Weiterbildungseinrichtungen, die Weiterbildungen in Kieferorthopädie anbieten:

  • Schweizerische Gesellschaft für Kieferorthopädie (SSKO)
  • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO)
  • Österreichische Gesellschaft für Kieferorthopädie (ÖGKO)

Jobaussichten für Kieferorthopäden

Die Jobaussichten für Kieferorthopäden sind gut. Es gibt in der Schweiz einen hohen Bedarf an qualifizierten Kieferorthopäden. Kieferorthopäden können in verschiedenen Bereichen arbeiten, z. B. in eigener Praxis, in einer Gemeinschaftspraxis oder in einem Krankenhaus.

Das Gehalt eines Kieferorthopäden hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Berufserfahrung, der Qualifikation und dem Arbeitsort. In der Schweiz verdienen Kieferorthopäden im Durchschnitt zwischen CHF 100.000 und CHF 200.000 pro Jahr.

Wie viel verdient ein Kieferorthopäde in der Schweiz?

Der Lohn eines Kieferorthopäden in der Schweiz hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Berufserfahrung, der Qualifikation und dem Arbeitsort. In der Schweiz verdienen Kieferorthopäden im Durchschnitt zwischen CHF 100.000 und CHF 200.000 pro Jahr.

Die höchsten Löhne für Kieferorthopäden werden in den Kantonen Zürich, Genf und Basel-Stadt gezahlt. In diesen Kantonen verdienen Kieferorthopäden im Durchschnitt zwischen CHF 120.000 und CHF 220.000 pro Jahr.

Die niedrigsten Löhne für Kieferorthopäden werden in den Kantonen Tessin, Graubünden und Wallis gezahlt. In diesen Kantonen verdienen Kieferorthopäden im Durchschnitt zwischen CHF 80.000 und CHF 180.000 pro Jahr.

Jobinserate für Kieferorthopäden in der Schweiz

Auf Lohncheck.ch finden Sie zahlreiche Jobinserate für Kieferorthopäden in der Schweiz. Diese Jobinserate stammen von verschiedenen Arbeitgebern, z. B. von Krankenhäusern, Gemeinschaftspraxen und privaten Praxen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Job als Kieferorthopäde in der Schweiz sind, empfehlen wir Ihnen, sich auf Lohncheck.ch zu registrieren. Auf Lohncheck.ch können Sie sich kostenlos für Jobinserate registrieren und erhalten dann automatisch Benachrichtigungen, wenn neue Jobinserate für Kieferorthopäden in der Schweiz veröffentlicht werden.

Fazit

Der Kieferorthopäde ist ein Beruf mit Zukunft. Die Jobaussichten für Kieferorthopäden sind gut und das Gehalt ist attraktiv. Wenn Sie sich für eine Karriere als Kieferorthopäde interessieren, empfehlen wir Ihnen, sich auf Lohncheck.ch zu registrieren und sich über die aktuellen Jobinserate für Kieferorthopäden in der Schweiz zu informieren.

FAQ zu Lohn und Gehalt