Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Sekundarlehrer

82.496 - 113.990 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 15 Jobangebote als Sekundarlehrer

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Sekundarlehrer

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Sekundarlehrer

Sekundarlehrer Lohn

Der Sekundarlehrerlohn in der Schweiz variiert je nach Kanton, Schulstufe und Berufserfahrung.

Faktoren, die den Sekundarlehrerlohn beeinflussen

  • Kanton: Die Löhne für Sekundarlehrer sind in den einzelnen Kantonen unterschiedlich. In der Regel sind die Löhne in den städtischen Kantonen höher als in den ländlichen Kantonen.
  • Schulstufe: Sekundarlehrer, die an höheren Schulstufen unterrichten, verdienen in der Regel mehr als Sekundarlehrer, die an niedrigeren Schulstufen unterrichten.
  • Berufserfahrung: Sekundarlehrer mit mehr Berufserfahrung verdienen in der Regel mehr als Sekundarlehrer mit weniger Berufserfahrung.

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten für Sekundarlehrer

Um Sekundarlehrer zu werden, benötigt man in der Regel einen Master-Abschluss in einem Unterrichtsfach. Darüber hinaus müssen Sekundarlehrer ein pädagogisches Diplom erwerben.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich als Sekundarlehrer weiterzubilden. Viele Sekundarlehrer absolvieren Weiterbildungskurse, um ihre fachlichen und pädagogischen Kenntnisse zu erweitern. Darüber hinaus gibt es verschiedene Universitäten und Hochschulen, die Weiterbildungsprogramme für Sekundarlehrer anbieten.

Universitäten und Hochschulen mit Weiterbildungsprogrammen für Sekundarlehrer

  • Universität Zürich
  • Universität Bern
  • Universität Basel
  • ETH Zürich
  • EPFL Lausanne
  • Pädagogische Hochschule Zürich
  • Pädagogische Hochschule Bern
  • Pädagogische Hochschule Luzern

Online-Kurse für Sekundarlehrer

  • Coursera
  • edX
  • Udacity
  • Udemy
  • LinkedIn Learning

Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Sekundarlehrern

Sekundarlehrer unterrichten Schüler der Sekundarstufe I und II. Sie vermitteln ihnen Wissen in verschiedenen Fächern, wie z.B. Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften und Sozialkunde. Darüber hinaus sind Sekundarlehrer für die Erziehung und Betreuung ihrer Schüler verantwortlich.

Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Sekundarlehrern umfassen unter anderem:

  • Unterricht in verschiedenen Fächern
  • Vorbereitung und Durchführung von Unterrichtsstunden
  • Bewertung von Schülerleistungen
  • Erziehung und Betreuung von Schülern
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten
  • Teilnahme an Schulentwicklungsprozessen

Jobinserate für Sekundarlehrer

Auf Lohncheck.ch finden Sie zahlreiche Jobinserate für Sekundarlehrer. Nutzen Sie unseren Lohnrechner, um zu erfahren, wie viel Sie als Sekundarlehrer verdienen können.

Karrieretipps für Sekundarlehrer

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden: Sekundarlehrer sollten sich regelmäßig über neue Entwicklungen in ihrem Fachgebiet informieren. Dies können sie durch die Teilnahme an Weiterbildungskursen, das Lesen von Fachzeitschriften und das Surfen im Internet tun.
  • Seien Sie kreativ: Sekundarlehrer sollten kreativ sein, um ihre Schüler zu motivieren und zu begeistern. Sie können dies durch die Verwendung von verschiedenen Unterrichtsmethoden, die Einbindung von digitalen Medien und die Durchführung von Projekten tun.
  • Seien Sie geduldig: Sekundarlehrer müssen geduldig sein, um mit ihren Schülern umzugehen. Sie sollten verstehen, dass jeder Schüler anders ist und dass es Zeit braucht, bis Schüler lernen.
  • Seien Sie ein Vorbild: Sekundarlehrer sollten ein Vorbild für ihre Schüler sein. Sie sollten sich professionell verhalten und ihre Schüler mit Respekt behandeln.

FAQ zu Lohn und Gehalt