Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Eingliederungsfachmann

83.298 - 101.703 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 1 Jobangebote als Eingliederungsfachmann

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Eingliederungsfachmann

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen
1 neue Jobs

Job-Vorschläge als Eingliederungsfachmann

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Eingliederungsfachmann

Der Eingliederungsfachmann – ein Beruf mit Zukunft

Der Eingliederungsfachmann ist ein Beruf mit Zukunft. In der Schweiz gibt es immer mehr Menschen mit Behinderungen, die in den Arbeitsmarkt integriert werden müssen. Eingliederungsfachleute helfen diesen Menschen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Aufgaben und Tätigkeiten

Eingliederungsfachleute haben vielfältige Aufgaben und Tätigkeiten. Sie:

  • Beraten und unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz.
  • Erstellen individuelle Eingliederungspläne.
  • Arbeiten eng mit Arbeitgebern zusammen, um geeignete Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zu finden.
  • Unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Einarbeitung in ihren neuen Arbeitsplatz.
  • Begleiten Menschen mit Behinderungen bei der beruflichen Weiterbildung.
  • Führen regelmäßige Gespräche mit Menschen mit Behinderungen und deren Arbeitgebern, um den Eingliederungsprozess zu überprüfen.

Ausbildung und Weiterbildung

Um Eingliederungsfachmann zu werden, benötigt man eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich. Darüber hinaus sind Weiterbildungen im Bereich der Behindertenarbeit erforderlich.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zum Eingliederungsfachmann weiterzubilden. Man kann beispielsweise einen Bachelor- oder Master-Studiengang in Sozialer Arbeit absolvieren. Es gibt auch verschiedene Weiterbildungskurse, die speziell auf die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen zugeschnitten sind.

Universitäten und Schulen

  • Universität Zürich
  • Universität Bern
  • Universität Basel
  • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)
  • Berner Fachhochschule (BFH)
  • Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)

Online-Kurse

  • Eingliederungsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis (SVEB)
  • Eingliederungsfachmann/-frau mit eidg. Diplom (SVEB)
  • CAS Eingliederungsmanagement (Universität Zürich)
  • MAS Eingliederungsmanagement (Universität Bern)

Berufsaussichten

Die Berufsaussichten für Eingliederungsfachleute sind gut. In der Schweiz gibt es immer mehr Menschen mit Behinderungen, die in den Arbeitsmarkt integriert werden müssen. Daher werden auch immer mehr Eingliederungsfachleute benötigt.

Gehalt

Das Gehalt von Eingliederungsfachleuten variiert je nach Ausbildung, Erfahrung und Arbeitgeber. In der Regel liegt das Gehalt zwischen CHF 5'000 und CHF 8'000 brutto pro Monat.

Regionale Unterschiede

Die Löhne für Eingliederungsfachleute können je nach Region unterschiedlich sein. In der Regel sind die Löhne in den Städten höher als in den ländlichen Gebieten.

Branchenunterschiede

Die Löhne für Eingliederungsfachleute können auch je nach Branche unterschiedlich sein. In der Regel sind die Löhne in der öffentlichen Verwaltung höher als in der Privatwirtschaft.

Firmen in der Schweiz, die Eingliederungsfachleute beschäftigen

Es gibt verschiedene Firmen in der Schweiz, die Eingliederungsfachleute beschäftigen. Dazu gehören unter anderem:

  • IV-Stellen
  • Sozialämter
  • Berufliche Integrationszentren (BIZ)
  • Private Arbeitsvermittlungsagenturen

Fazit

Der Eingliederungsfachmann ist ein Beruf mit Zukunft. In der Schweiz gibt es immer mehr Menschen mit Behinderungen, die in den Arbeitsmarkt integriert werden müssen. Daher werden auch immer mehr Eingliederungsfachleute benötigt. Wer sich für diesen Beruf interessiert, sollte eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich haben und sich im Bereich der Behindertenarbeit weiterbilden. Die Berufsaussichten für Eingliederungsfachleute sind gut. Das Gehalt variiert je nach Ausbildung, Erfahrung und Arbeitgeber.

FAQ zu Lohn und Gehalt