Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Medizinisch-technischer Radiologieassistent

69.154 - 88.245 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Medizinisch-technischer Radiologieassistent

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen
0 neue Jobs

Job-Vorschläge als Medizinisch-technischer Radiologieassistent

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Keine offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich gefunden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Medizinisch-technischer Radiologieassistent

Medizinisch-technischer Radiologieassistent Lohn

Medizinisch-technischer Radiologieassistent: Aufgaben, Ausbildung und Gehalt

Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRA) sind Fachkräfte, die in der medizinischen Bildgebung arbeiten. Sie führen Röntgenaufnahmen, Computertomographien (CT) und Magnetresonanztomographien (MRT) durch und werten die Bilder aus. MTRAs arbeiten in Krankenhäusern, Arztpraxen und radiologischen Instituten.

Aufgaben eines Medizinisch-technischen Radiologieassistenten

  • Durchführung von Röntgenaufnahmen, CT- und MRT-Untersuchungen
  • Auswertung der Bilder und Erstellung von Befunden
  • Beratung von Patienten und Ärzten
  • Qualitätssicherung in der medizinischen Bildgebung
  • Strahlenschutz
  • Mitarbeit bei der Entwicklung neuer bildgebender Verfahren

Ausbildung zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten

Die Ausbildung zum MTRA dauert in der Schweiz drei Jahre. Sie findet an einer Fachhochschule oder einer Universität statt. Während der Ausbildung lernen die Studierenden die Grundlagen der medizinischen Bildgebung, der Anatomie und der Physik. Sie erwerben außerdem praktische Fähigkeiten in der Durchführung von Röntgenaufnahmen, CT- und MRT-Untersuchungen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Studierenden den Titel "Medizinisch-technischer Radiologieassistent". Sie können dann in Krankenhäusern, Arztpraxen und radiologischen Instituten arbeiten.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Medizinisch-technische Radiologieassistenten

MTRAs können sich nach ihrer Ausbildung weiterbilden, um sich auf bestimmte Bereiche der medizinischen Bildgebung zu spezialisieren. Es gibt verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die von Fachhochschulen, Universitäten und privaten Bildungsträgern angeboten werden.

Einige mögliche Weiterbildungen für MTRAs sind:

  • Spezialisierung auf bestimmte bildgebende Verfahren (z. B. MRT, CT, Röntgen)
  • Spezialisierung auf bestimmte Körperregionen (z. B. Kopf, Brust, Bauch)
  • Spezialisierung auf pädiatrische Radiologie
  • Spezialisierung auf interventionelle Radiologie
  • Spezialisierung auf nuklearmedizinische Bildgebung

Gehalt eines Medizinisch-technischen Radiologieassistenten

Das Gehalt eines MTRA hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Berufserfahrung, der Qualifikation und dem Arbeitsort. In der Schweiz liegt das durchschnittliche Gehalt eines MTRA bei 8.000 CHF brutto pro Monat.

MTRAs mit mehr Berufserfahrung und höherer Qualifikation können ein höheres Gehalt erzielen. Auch in städtischen Gebieten ist das Gehalt in der Regel höher als in ländlichen Gebieten.

Jobaussichten für Medizinisch-technische Radiologieassistenten

Die Jobaussichten für MTRAs sind in der Schweiz gut. Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der medizinischen Bildgebung ist hoch. Dies liegt daran, dass die Nachfrage nach bildgebenden Untersuchungen stetig steigt.

MTRAs können in verschiedenen Bereichen arbeiten, z. B. in Krankenhäusern, Arztpraxen und radiologischen Instituten. Auch in der Industrie gibt es Bedarf an MTRAs, z. B. in der Entwicklung und Produktion von bildgebenden Geräten.

Fazit

Medizinisch-technische Radiologieassistenten sind gefragte Fachkräfte in der medizinischen Bildgebung. Sie haben gute Jobaussichten und können ein attraktives Gehalt erzielen. Wer sich für eine Karriere als MTRA interessiert, sollte eine Ausbildung an einer Fachhochschule oder Universität absolvieren.

Weiterführende Links

FAQ zu Lohn und Gehalt