Wähle ein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen:

Experte Intensivpflege

79.124 - 99.953 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Was könntest du im Monat verdienen? Schalte detaillierte Lohnstatistiken zu deinem Berufsfeld frei.

🎉 30+ Jobangebote als Experte Intensivpflege

Dein Lohn im Vergleich

Geben Sie weitere Details an, um eine präzise Berechnung Ihres Gehaltes zu erhalten. Verpassen Sie nicht die Chance, herauszufinden, was Sie wirklich wert sind!

Das ist der Spitzenlohn als Experte Intensivpflege

Allgemein Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

Mit Mitbewerbern vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

SWISS HR AWARD Winner 2021

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Jetzt kostenlos starten

Durchschnittslohn: Experte Intensivpflege

Experte Intensivpflege: Ein Beruf mit Verantwortung

Die Intensivpflege ist ein anspruchsvolles und verantwortungsvolles Feld der Gesundheitsversorgung. Experten in diesem Bereich sind für die Pflege von Patienten mit schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen zuständig. Sie arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften, um die bestmögliche Versorgung für ihre Patienten zu gewährleisten.

Aufgaben und Verantwortlichkeiten

Zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Experten für Intensivpflege gehören unter anderem:

  • Die Überwachung und Beurteilung des Gesundheitszustands von Patienten
  • Die Durchführung von medizinischen Behandlungen und Pflegemaßnahmen
  • Die Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften
  • Die Anleitung und Schulung von Pflegepersonal
  • Die Dokumentation der Patientenversorgung
  • Die Forschung und Entwicklung neuer Pflegemethoden

Ausbildung und Weiterbildung

Um als Experte für Intensivpflege arbeiten zu können, benötigt man eine abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflege sowie eine Weiterbildung in der Intensivpflege. Die Ausbildung zur Krankenpflege dauert in der Schweiz drei Jahre und umfasst sowohl theoretische als auch praktische Inhalte. Die Weiterbildung in der Intensivpflege dauert in der Regel ein Jahr und vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um Patienten mit schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen zu pflegen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich in der Intensivpflege weiterzubilden. Eine Möglichkeit ist die Teilnahme an einem Weiterbildungskurs an einer Universität oder Fachhochschule. Eine andere Möglichkeit ist die Teilnahme an einem Online-Kurs.

Universitäten und Fachhochschulen mit Weiterbildungen in der Intensivpflege

  • Universität Zürich
  • ETH Zürich
  • Universität Bern
  • Universität Basel
  • Universität Genf
  • Universität Lausanne
  • Fachhochschule für Gesundheit Zürich
  • Fachhochschule für Gesundheit Bern
  • Fachhochschule für Gesundheit Basel
  • Fachhochschule für Gesundheit Genf
  • Fachhochschule für Gesundheit Lausanne

Online-Kurse in der Intensivpflege

Gehalt und Karrierechancen

Das Gehalt eines Experten für Intensivpflege variiert je nach Ausbildung, Erfahrung und Arbeitgeber. In der Schweiz liegt das durchschnittliche Gehalt bei CHF 7.000 brutto pro Monat.

Experten für Intensivpflege haben gute Karrierechancen. Sie können sich in verschiedene Richtungen weiterentwickeln, beispielsweise in Richtung Management, Forschung oder Lehre.

Arbeitgeber

Experten für Intensivpflege sind in verschiedenen Einrichtungen tätig, darunter Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeheime. Zu den größten Arbeitgebern in der Schweiz gehören:

  • Universitätsspital Zürich
  • Inselspital Bern
  • Universitätsspital Basel
  • Universitätsspital Genf
  • Universitätsspital Lausanne
  • Kantonsspital St. Gallen
  • Kantonsspital Aarau
  • Kantonsspital Winterthur
  • Kantonsspital Luzern
  • Kantonsspital Chur

Fazit

Experte für Intensivpflege ist ein anspruchsvoller und verantwortungsvoller Beruf, der gute Karrierechancen bietet. Wer sich für diesen Beruf interessiert, sollte über eine abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflege sowie eine Weiterbildung in der Intensivpflege verfügen.

FAQ zu Lohn und Gehalt